Herzlich willkommen

14.12.2023 Weihnachtsgrüße

 Liebe Mitglieder und Freunde unserer

Alzheimer Gesellschaft!

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, Unterstützern und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches und friedliches neues Jahr!

Herzliche Grüße im Namen des gesamten Vorstandes

Ursula Amler, 1. Vorsitzende

Eva-Maria Schork, 2. Vorsitzende

Doris Stöhr, 3. Vorsitzende

 

Quelle Bild: Unsplash
Quelle Bild: Unsplash

28.10.2023 Vortrag im Forsthaus

Einladung zum Fachvortrag „Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht.“

Wer vertritt mich bei wichtigen Entscheidungen,

wenn ich selber dazu nicht mehr in der Lage bin.

am: 07.12.2023

um 19:00 Uhr

im Forsthaus Treuchtlingen          

Referentinnen:

Frau Dr. Betina Schacht, Rechtsanwältin

Frau Eva-Maria Schork, Pflegefachfrau und Vorsitzende in der Alzheimer Gesellschaft Weißenburg und Umgebung e.V.

Jeder ist herzlich Willkommen

Die Teilnahme ist kostenlos   

Das Team der Alzheimer Gesellschaft, die Beauftragten des Behindertenbeirat und Seniorenbeirat der Stadt Treuchtlingen freuen sich auf Ihr Kommen.       

Vom Parkplatz aus ist ein barrierefreier Zugang hinter dem Forsthaus möglich

16.09.2023

Bayerische Demenzwoche und Weltalzheimertag 2023

Mit der Diagnose Demenz steht die Welt erst einmal Kopf – sowohl für die Betroffenen als auch ihre An- und Zugehörigen. Alltagsroutinen, das Miteinander und die Wahrnehmung der Umwelt verändern sich. All das fordert heraus und verunsichert Betroffene ebenso wie An- und Zugehörige.

Viele Menschen mit Demenz ziehen sich zurück: Sie finden sich nicht mehr zurecht, fühlen sich unverstanden. Und doch gehören sie dazu und sollen Teil der Gemeinschaft bleiben! Dazu brauchen sie von uns vor allem Geduld, Verständnis und Unterstützung. Denn Demenz bedeutet nicht allein ein „Nicht-mehr-Können“. Vielmehr haben Menschen mit Demenz viel zu geben, sie nehmen sensibel Schwingungen auf, sind humorvoll und sie wollen sich einbringen.

Wir alle können etwas tun, damit Menschen mit Demenz den Boden unter den Füßen spüren, sich aufgefangen fühlen und Teil unserer Gemeinschaft sind.

Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sollen erleben, dass sie trotz der Erkrankung akzeptiert werden und dazugehören.

Deshalb bemühte sich auch die Vorstandschaft der regionalen Alzheimer Gesellschaft mit Informationsständen am Wochenmarkt während der Demenzwoche in Nennslingen und in Weißenburg um die Übermittlung dieser Botschaften. Auch mit Vorträgen in den Kommunen, bei Vereinen und Vereinigungen, wie auch in den Schulen hoffen die Vorstände Amler, Schork und Stöhr Bewusstsein in der „Gesellschaft“ zu schaffen. Es gibt bereits „demenzsensible Städte und Kommunen“ und auch in unserem Landkreis gibt es in dieser Hinsicht Entwicklungspotential.

Mit der Outdoor-Gruppe, die ab Oktober jeden Donnerstag um 10 Uhr vom Wülzburg-Parkplatz startet, will die Alzheimer Gesellschaft vor allem auch eine Aktivität zur Vorbeugung und Gesunderhaltung anbieten.

26.06.2023 Fachvortrag

Fachvortrag der Alzheimer Gesellschaft zu Patientenverfügung,
Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht

am 26. Juni 23 im Gemeindehaus St. Andreas


Die Vorsitzende Ursula Amler konnte trotz der sommerlichen Temperaturen viele
interessierte Teilnehmer im Gemeindesaal St. Andreas in Weißenburg begrüßen.
Ihre Vorstandskolleginnen Rechtsanwältin Dr. Bettina Schacht und Fachreferentin für
Pflege und Ethik Eva-Maria Schork gaben umfassende Informationen zu rechtlichen
Optionen und deren weitreichenden Konsequenzen, sowie zu gesundheitlichen
Aspekten bei der Erstellung von Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen.
Sinn und Zweck der Verfügungen ist es, dass dafür Sorge getragen wird, Menschen
so begleiten, behandeln und versorgen zu können, wie sie es für sich selbst
entscheiden würden – wenn sie selbst nicht dazu in der Lage sind. Das setzt voraus,
sich mit gesundheitlichen Krisensituationen, schweren Erkrankungen, letzter
Lebenszeit, Sterben und Tod auseinanderzusetzen. Dies ist keine Frage des Alters,
wie Dr. Schacht klarstellt. Gut ist es, rechtzeitig – “ Es ist immer zu früh, bis es zu
spät ist… “ mit seinen Vertrauenspersonen Gedanken auszutauschen und
Vorstellungen zu entwickeln. Eine individuelle Beratung durch einen Juristen kann
nicht durch die oft unvollständigen und häufig auch falsch ausgefüllten, am Markt
verfügbaren Formulare ersetzt werden. Es geht immerhin um alles, was ein Mensch
hat, seine Person und sein Vermögen, so die Juristin.
Gerade für den Bereich der Gesundheitsfürsorge und Pflegebedürftigkeit ist die
persönliche Beratung durch den Hausarzt und Gesundheitsfachleute zu empfehlen.
Der Denkansatz “Advance Care Planning” mit dem Konzept “Behandlung im Voraus
planen” kann hierzu Hilfestellung geben, erläutert Pflegeexpertin Frau Schork. Leider
hat nur eine Minderheit entsprechende Dokumente erstellt, welche wiederum in
aktuellen Krisensituationen nicht aussagekräftig genug sind und Zweifel aufkommen
lassen. Im Krisenfall sind Patientenverfügungen und Vorsorgevollmacht zudem oft
nicht greifbar, bzw. auffindbar. Frau Amler informiert hierzu über die Möglichkeit der
sogenannten SOS Box (erhältlich an den Schaltern der Raiffeisenbanken).
Ergänzend wies Frau Dr. Schacht auch auf das Notvertretungsrecht für Ehegatten
hin, welches seit Januar 2023 gilt. Dieses gilt nur in Gesundheitsangelegenheiten
und zeitlich befristet auf 6 Wochen. Es besteht also dennoch Handlungsbedarf.
Die Vertreterinnen der Alzheimer Gesellschaft benannten ausdrücklich die
besondere Situation von an Demenz erkrankten Menschen. Lebens- und
Sterbewünsche verändern sich, sind von der aktuellen Lebenssituation beeinflusst,
so Frau Schork. Von Bedeutung ist letztlich das Lebensgefühl, die Lebensqualität
eines Menschen, der sogenannte “natürliche Wille”, welchen der Betreffende äußert.
Ein Appell richtet sich deshalb bei der Erstellung von Verfügungen, diese nicht auf
eine bestimmte Diagnose hin festzulegen, sondern eher an einen Zustand zu binden,
welcher als sog. „rote Linie“ verstanden wird. Bestenfalls hat die Person des
Vertrauens mittels Vorsorgevollmacht die Möglichkeit, im Sinne und zum Wohle des
Betreffenden, in der Krisensituation zu entscheiden. Es ist durchaus ratsam, erstellte
Dokumente insbesondere zur Gesundheitsfürsorge auf ihre Aktualität hin zu lesen,
und ggf. zu ändern. Ein fester Eintrag im Jahreskalender hierfür macht Sinn –
Lebens- und Sterbewünsche sind volatil.
Ist nichts geregelt, entscheidet das zuständige Betreuungsgericht, wer zum Betreuer
bestellt wird und die Entscheidungen trifft. Das muss nicht immer die Person sein, die
man sich selbst wünscht. Um sicherzustellen, dass der eigene Wille umgesetzt wird,
sollte jeder über eine Vorsorgevollmacht nebst Betreuungsverfügung nachdenken.
Abschließend ermuntert Eva-Maria Schork die Zuhörer zur Auseinandersetzung und
Gesprächsbereitschaft mit dem Leitspruch “ Über das Sterben zu sprechen hat noch
niemanden umgebracht.”

14. April 2023 Bewegung ist Leben

Bewegung ist Leben

Unser Outdoor-Team: von links Eva-Maria Schork und Reiner Hemmeter – Zur Unterstützung mit dabei Monika Meyer und Manfred Gempel, die auch mit Reiner Hemmeter die Übungsleiter der Gruppe bei der Eintracht in Kattenhochstatt sind (Foto:Privat)

Wir beginnen unseren

Outdoor-Kurs um die Wülzburg

wieder am Donnerstag, 20.April 2023, um 10.00 Uhr für alle die Spaziergang, Übungen und Spaß für Gesundheit und Wohlbefinden tun wollen.

Treffpunkt ist der Parkplatz Wülzburg. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Outdoor-Team der Alzheimergesellschaft Weißenburg und Umgebung e.V. Telefon 01 51 / 19 61 55 69

9. März 2023 Spendenübergabe Landfrauentag Gunzenhausen

Spendenübergabe am Landfrauentag in Gunzenhausen

Symbolische Spendenübergabe beim Landfrauentag an die Alzheimer Gesellschaft Weißenburg u.U.e.V. Foto: Brigitte Dorr

Wenn die Landfrauen des Kreisverbandes Weißenburg-Gunzenhausen ihren traditionellen Landfrauentag veranstalten, dann denken sie nicht nur an einen gemütlichen Austausch und interessante Reden, sondern stets auch an erkrankte Menschen. Bei diesem jährlichen Treffen wird stets für einen guten Zweck Geld gesammelt. In diesem Jahr konnte sich die Alzheimer Gesellschaft Weißenburg und Umgebung e.V. über 1000 Euro freuen.

Freudig nahm das Vorstandsteam Ursula Amler, Eva-Maria Schork und Christine Merkel den symbolischen Scheck entgegen. Zuvor hatten sie bereits an einem Stand im Foyer der Stadthalle Gunzenhausen und im interessanten Vortrag auf ihre wichtige Arbeit aufmerksam gemacht. Derzeit seien bayernweit 270.000 Menschen von dieser Krankheit betroffen. Tendenz steigend. Doch immer noch würden Angst, Scham und Unwissenheit Betroffene davon abhalten, sich Hilfe zu suchen. Menschen mit Demenz dürften nicht auf Pflegefälle reduziert werden. Denn auch ein Leben mit Demenz sei lebenswert, so das Fazit des Vorstandteams. Zudem gebe es immer wieder herzerwärmende, aber auch herausfordernde Situationen im Umgang mit Demenzkranken. Unter www.alzheimer-weissenburg.de gibt es weitere interessante Informationen über Ursachen, Symptome, aber auch Ratschläge und Tipps sowie Angebote, Veranstaltungen und auch Kontaktdaten. (Text:Brigitte Dorr)

11.09.2022 Sportgruppen

Bewegen ist Leben

Training gegen das Vergessen

In Kooperation mit Sportvereinen bieten erfahrene Übungsleiter Trainingsstunden zu Bewegung und Beweglichkeit, Kräftigung und Ausdauer an. Die Teilnehmer sind in der Regel älter als 65 Jahre und tre­ffen sich wöchentlich. Im Mittelpunkt stehen die Freude an der gemeinsamen Bewegung und die Teilhabe an der Gruppe. Jeder macht mit, so gut er eben kann.

Bei Interesse wenden sie sich bitte an:

Gruppe Eintracht Kattenhochstatt: Manfred Gempel Telefon: 09141 5918 E-Mail: manfred.gempel@gmx.de

Gruppe FC/DJK Weißenburg: Brigitte und Helmut Brand Telefon: 09141 4410 E-Mail: brigitte-brand@gmx.de

Gruppe SV Nennslingen: Anette und Otto Mündel Telefon: 09147 691 E-Mail: annette.muendl@t-online.de

Gruppe DJK Fiegenstall: Britt Heß Telefon: 09148/622 E-Mail: E-Mail: britthess@web.de und Ursula Ritter Telefon: 0151 15535147 E-Mail: Yoga-lebeninbalance@web.de

Gruppe DJK Pleinfeld: Kröppel Ursula Telefon: 09144 61 22 E-Mail: ukroeppel@gmx.de und Kress Monika Telefon: 09144/1827 E-Mail: monika-kress@arcor.de 

Übungsleiter: Bewegen ist Leben Foto: Jürgen Schweininger

22.04.2022: Bewegung in der Natur

Bewegungskurse in der Natur beginnen

Die Alzheimer Gesellschaft Weißenburg und Umgebung e.V. arbeitet intensiv daran, stabile Angebote im Rahmen des Projektes „Sport trotz(t) Demenz“ auf die Beine zu stellen, wie bereits am 16. April ein Pressebericht darstellte.

Aktuell werden zwei Outdoor-Bewegungskurse mit jeweils 8 Einheiten für Senioren und Seniorinnen angeboten, die sich Beweglichkeit erhalten, oder auch wiedergewinnen wollen. Es werden immer zwei Übungsleiter die Kurse begleiten, um gut auf die Teilnehmenden eingehen zu können.

Ein Kurs trifft sich Donnerstags, ab dem 28. April 10 Uhr am Parkplatz vor der Wülzburg. Wir werden gemeinsam die Wülzburg umrunden und Trainingseinheiten einstreuen. Es soll für jeden etwas dabei sein, sich aber auch niemand überfordern.

Der zweite Kurs beginnt in Burgsalach, ab Mittwoch den 4. Mai um 10 Uhr am Sportplatz und wird die eigens für Senioren angeschafften Sportgeräte in die Übungen einbeziehen.

Wichtig sind feste Sportschuhe und bequeme, dem Wetter entsprechende Kleidung. Teilnehmen kann grundsätzlich jedermann.

Die Kursgebühr beträgt 24 Euro, oder ist für Vereinsmitglieder (Jahresbeitrag der Alzheimer Gesellschaft 20 Euro) frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und wir freuen uns über jeden Interessierten.

Ansprechpartner sind Ursula Amler und Eva-Maria Schork

Gerade in Corona-Zeiten unterstützen Kurse im Freien die Gesundheit. Es ist vorgesehen im Herbst eine zweite Staffel zu starten

Aktuelles

Am Donnerstag 5. Oktober beginnt wieder die Outdoorgruppe auf der Wülzburg

Treffpunkt immer Donnerstag

10.00 Uhr am Parkplatz

Kursangebote “Bewegung ist Leben” Training gegen das Vergessen

Weißenburg: FC/DJK Weißenburg jeden Dienstag 14.00 Uhr FC/DJK Sportheim Weißenburg, Lehenwiesenweg 25

Kattenhochstatt: Eintracht Kattenhochstatt immer Dienstag 13.30 Uhr und 15.00 Uhr im Sportheim Kattenhochstatt, Anton-Schnabl-Weg 4

Nennslingen: Sportverein Nennslingen immer Donnerstag 10.00 Uhr im Sportheim Nennslingen, Schwabenweiherstraße 9

Fiegenstall: DJK Fiegenstall immer Montag     10.00 Uhr Sportheim Fiegenstall

Pleinfeld: DJK Pleinfeld immer Donnerstag     10.30 Uhr Kolpingheim Pleinfeld, Kirchenplatz 7

Outdoor-Bewegungskurse:

Rainer Hemmeter und Eva-Maria Schork (Handy 0151 19615569) E-Mail: em.s@gmx.de und Ursula Amler (Handy 0152 59398012) E-Mail: info@alzheimer-weissenburg.de

Kontakt

Alzheimer Gesellschaft
Weißenburg und Umgebung e. V.
Postfach 121
91781 Weißenburg

Ursula Amler, 1. Vorsitzende
Tel. 09147 663

Eva-Maria Schork, 2. Vorsitzende
Tel. 09141 7408038

Doris Stöhr, 3. Vorsitzende
Tel. 09141 8779844

E-Mail: info@alzheimer-weissenburg.de

Download Flyer